Aufnahmen im Studio haben einen wunderbaren Vorteil gegenüber Fotos die On-Location entstehen. Man hat die volle Kontrolle über Licht, Perspektive, Model und Hintergrund. All diese Dinge kann man lenken und so positionieren wie man sich es im Konzept überlegt hat.


In der Architekturfotografie ist das ganze etwas komplizierter, denn Autos, Straßenlaternen und Mülleimer lassen sich schlecht bewegen. Doch mit dem richtigen Konzept und lassen sich alle Ideen realisieren, man muss sich nur zu helfen wissen. 


Das Foto unten wirkt auf den ersten Blick sehr clean und fokussiert. Das Wesentliche wird in den Mittelpunkt gerückt und nichts stört den Blick. So war es im Konzept ausgearbeitet.  Um dies zu erreichen musste jedoch einiges aus dem Bild verschwinden ;-).


Viele Grüße aus Mainz, Lennart Wiedemuth

Vorher / Laterne, Baum, Fahrrad und Auto stören den Blick auf das Büro.

Nachher / Nichts stört den Blick, die Aufnahme ist clean, fokussiert und ruhig.




Bestehendes modernisieren ohne den Character zu verfälschen, so wünscht es sich jeder Bauherr und Architekt. Das markante Gebäude, welches das Rathaus in Ginsheim-Gustavsburg beheimatet sollte unter Berücksichtigung dieser Vorgabe ein neues Erscheinungsbild erhalten.


Das Architekturbüro KERCHER Architektur aus Mainz integrierte den neuen Eingang gekonnt in die Form der Fassade. Zusätzlich gestalteten die Mainzer das Treppenhaus sowie den Konferenzraum neu und verbanden industriellen Flair und moderne Funktionalität miteinander. Ein tolles Beispiel für bauen im Bestand wie ich finde.


"Das historische Gebäude wurde 1899 als Schulhaus erbaut und in den 1930er Jahren um einen Gebäudeflügel erweitert. Die heutige Nutzung als Rathaus und Gemeindeverwaltung von Ginsheim wurde auch während der Umbauphase fortgesetzt.

Die Baumaßnahme umfasste die denkmalgerechte energetische Sanierung, Installation eines barrierefreien Zugangs, brandschutztechnische Ertüchtigung, sowie Sanierung und Modernisierung ausgewählter Innenräume. Der Ratssaal erfuhr eine Modernisierung. Diese Maßnahmen umfassten den Austausch aller Oberflächen und die Herstellung eines repräsentativen und technisch zeitgemäß ausgestatteten Ratssaals, der anschließend über seine eigentliche Funktion hinaus als Vortrags- und Konferenzsaal genutzt werden kann. Zusätzlich wurde der nachträglich angefügte Windfang durch eine leichte Stahl-Glas-Konstruktion ersetzt."

– Jens Kercher, Architekt


Viel Spaß mit den Bildern und viele Grüße aus Mainz, Lennart





Nachhaltigkeit ist ein Wert der immer wichtiger wird und in immer mehr Konzepten aller Branchen berücksichtigt wird. Vor über dreißig Jahren hat das Architektur Büro Faerber aus Mainz dieses Wohnhaus gestaltet und es sieht noch ebenso modern aus wie in den 80er Jahren als es gestaltet wurde. Die zeitlose Inneneinrichtung mit ausgewählten Design Klassikern, zum Beispiel von Le Corbusier, unterstreichen die Philosophie der Architektur perfekt. 

Viele Grüße aus Mainz, Lennart




architekturfotografie + interieurfotografie

als interieur- und architekturfotograf dokumentiere ich  anspruchsvolle projekte für auftraggeber aus deutschland, europa und darüber hinaus.

lennart wiedemuth architekturfotografie

c/o pioneers

lauterenstraße 37

55116 mainz

deutschland